b398ca5a

10. Die Antriebswellen

Die Spezifikationen

Das Schmieren

Der Typ des Schmierens

Nur das Schmieren, das mit den neuen Schutzkappen komplett geliefert wird zu verwenden (die Gelenke sind vom Schmieren im Betrieb-Hersteller angefüllt und sind abgedichtet)

Die Bemühungen der Verzögerung der Schnitzvereinigungen, Nm

Die Mutter der Befestigung der Antriebswelle

320

Die Muttern der Bolzen der Befestigung des Zwischenlagers der rechten Antriebswelle

10

Die Mutter der unteren Kugelstütze der Vorderachsfederung

45

Die Bolzen der Befestigung der Räder

90

Die allgemeinen Informationen

Das Drehen vom Differential der Hauptsendung der Transmission zu den Antriebsrädern wird mittels zwei Ganzmetallantriebswellen übergeben, die verschiedene Länge haben.

Jede der Antriebswellen vom äusserlichen Ende ist ausgestattet schlizami vom Zapfen ausgestattet, der in den Eingriff mit schlizami stupitschnych sborok die Antriebsräder des Autos eingeführt wird. Auf dem Ende des äusserlichen Zapfens naresana das Schnitzwerk unter die große Grubenbaumutter, mittels deren sich die Welle in der Nabe zusammennimmt. Die inneren Zapfen der Wellen sind schlizami, eingeführt in den Eingriff mit schlizami der Seitenzahnräder des Differentiales auch ausgestattet.

Von beiden Enden jeder Welle sind die Gelenke der gleichen Winkelgeschwindigkeiten (SCHRUS), gewährleistend die gleichmäßige Sendung des Drehmoments von der Hauptsendung zu den Antriebsrädern bei beliebigen Veränderungen der Lage der Komponenten der Aufhängung gelegen. Inner SchRUSsy stellen tripodnyje die Montagen dar, äusserlich haben die separatorno-Kugelkonstruktion.


Die Antriebswellen

1 — Inner SchRUSsy
2 — die Schutzkappen
3 — Äusserlich SchRUSsy

4 — Schlizy
5 — das Schnitzwerk

Wegen der vergrösserten Länge seiner rechten Antriebswelle inner SCHRUS ist ungefähr auf der Hälfte der Länge der Welle (gelegen siehe die Illustration die Antriebswellen), dessen mittlerer Teil sich unterbracht in den Träger der hinteren Stütze der Kraftanlage vom Zwischenlager zusammennimmt. Das innere Ende der Welle prodet ins Lager, das die querlaufende Bewegung der inneren Sektion der Montage verhindert, und dann in den äusserlichen Teil inner SchRUSsa.