b398ca5a

11.5. Der Behälter der hydraulischen Flüssigkeit - die allgemeinen Angaben, die Abnahme und die Anlage

Die allgemeinen Informationen


Der Behälter der hydraulischen Flüssigkeit

1 — der Reichende Schlauch von der Pumpe des hohen Drucks
2 — der Wiederkehrende Schlauch vom Regler des Drucks
3 — der Wiederkehrende Schlauch vom Zylinder der Servolenkung
4 — der Schlauch der Rückgabe der hydraulischen Flüssigkeit von den Korrektoren des Reiselichtstreifens, der Zylinder der Aufhängung und des Sicherheitsventils

5 — der Schlauch der Rückgabe der Flüssigkeit vom Korrektor des Reiselichtstreifens
6 — der Schlauch der Rückgabe der Flüssigkeit von den Modulatoren AbS/antiprobuksowotschnoj des Systems
7 — der Schlauch der Rückgabe der Flüssigkeit vom Ventil der Servolenkung
8 — der Ventilationsschlauch

Der Behälter der hydraulischen Flüssigkeit stellt den metallischen Container, ausgestattet von der Sehluke der Kontrolle des Niveaus der Flüssigkeit dar. Der Container ist innen von den Platten geteilt, die beruhigend die Flüssigkeit und die Bildung der Wirbelströme verhindern. Der Behälter ist im rechten Vorderwinkel der motorischen Abteilung gelegen. Die Entfernung der Luft aus dem Behälter wird nach dem Schlauch in den Filter erzeugt, der unter der Montageklammer gelegen ist.

Für die Prüfung des Niveaus der hydraulischen Flüssigkeit ist nötig es den Motor zu starten und, den Bedienungshebel von der Lage der Aufhängung in die Lage "Maximum" zu übersetzen. Das gelbe Zeichen auf dem Kontrollschwimmer in der Sehluke soll sich zwischen zwei roten Risiken befinden, die die minimalen und maximalen zulässigen Bedeutungen des Niveaus der Flüssigkeit bezeichnen.

Zum Behälter sind verschiedene hydraulische Schläuche (angeschaltet siehe die Illustration den Behälter der hydraulischen Flüssigkeit), deren Hauptteil die Schläuche der Rückgabe der Flüssigkeit in den Behälter von verschiedenen vollziehenden Geräten des Systems bilden. Die Auftakelung des Behälters hängt von der Komplettierung des Autos direkt ab.

Die Abnahme

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Stürzen Sie den Druck im hydraulischen System (es siehe die Allgemeinen Informationen und die Vorsichtsmaßnahmen).
2. Überzeugen Sie sich, dass der Bedienungshebel von der Lage der Aufhängung in die Lage "Mindestens" bestimmt ist, dann langsam drehen Sie das Steuerrad von der Stütze bis zum Anschlag für die Ableitung des restlichen Drucks um. Dabei soll der große Teil der hydraulischen Flüssigkeit in den Behälter überfießen.
3. Machen Sie die hydraulischen Schläuche aus den Trägern auf der Wand des Behälters frei.

4. Schalten Sie die elektrische Leitungsanlage vom Indikator des Niveaus der Flüssigkeit aus.

5. Entlassen Sie das Kummet der Befestigung der zentralen Sektion zum Oberteil des Behälters.
6. Nehmen Sie die zentrale Sektion ab, dann wickeln Sie sie ins Polyäthylen ein und werden fortlegen. Im Ideal soll die zentrale Sektion in die herankommende Kapazität zur Vermeidung des Treffens in sie des Schmutzes unterbracht sein.

Eine befriedigende Weise des Schutzes der zentralen Sektion ist ihr Raum in die beschnittene Plastflasche vom Mineralwasser.

7. Geben Sie zwei Grubenbau- Muttern zurück und ziehen Sie die Montage des Behälters aus der motorischen Abteilung heraus.

Die Anlage

Die Anlage wird in der Rückordnung erzeugt. Verfolgen Sie die Richtigkeit der Verlegung und des Anschließens der hydraulischen Linien, sowie hinter der Richtigkeit der Unterbringung der Gründung des Behälters in der Richtenden.

Zum Schluss überfluten Sie ins System die hydraulische Flüssigkeit (wenden sich zum Kapitel die Laufende Bedienung).