b398ca5a

3.2.1. Die regelmäßige Bedienung

Wenn ab Datum der Erwerbung des neuen Autos der Eigentümer am Zeitplan der laufenden Bedienung, genug oft sorgfältig festhalten wird, die Prüfungen der Niveaus der Flüssigkeiten und des Zustandes der dem erhöhten Verschleiß unterworfenen Komponenten zu erzeugen, wird die Kraftanlage des Beförderungsmittels im Laufe von vielen und vielen Tausenden Kilometer des Laufes sicher dienen. Dabei wird die Notwendigkeit in der Ausführung der zusätzlichen Reparatur- und Wiederaufbauarbeiten zu Minimum zurückgeführt sein.

Andererseits, sehr wahrscheinlich, dass im Falle der Missachtung von der Ausführung der Prozeduren der regelmäßigen laufenden Bedienung, genug der Moment bald treten wird, wenn die Effektivität der Rückerstattung des Motors merklich fallen wird. Gesagt im besonderen Maß verhält sich zu den Fällen der Erwerbung des gebrauchten Autos, dessen vorhergehende Wirt sich zum Abgang seiner nachlässig verhielt. Dabei wird dem neuen Eigentümer nicht gelingen, die Notwendigkeit der Durchführung der zusätzlichen Wiederaufbauarbeiten zu vermeiden.

Im Falle des Entstehens der Verdächtigungen auf den Verschleiß des Motors, es ist viel nützliche Information hinter dem Zustand seiner inneren Komponenten man kann bekommen, kompressionnogo den Druck in den Zylinder geprüft (siehe die entsprechende Abteilung des Kapitels die Reparatur des Motors). Als Ergebnis der Prüfung kann man genug genau den Umfang der bevorstehenden Wiederaufbauarbeiten bewerten. Zum Beispiel, wenn die Prüfung der Kompression die Merkmale des bedeutenden inneren Verschleißes des Motors an den Tag gebracht hat, die Ausführung des gewöhnlichen Verzeichnisses der Prozeduren der Bedienung, untenangeführt im vorliegenden Kapitel, wird zur Wiederherstellung der Kennwerte der Anlage nicht bringen und ist nur eine Vertändlung der Zeit und der Mittel. Hier muss man früher die volle Generalüberholung des Motors erzeugen.

Niedriger ist das Verzeichnis der Prüfungen, der Einstellungen und der Korrekturen, fähig gebracht, die Arbeitskennwerte des die ausgangs- Charakteristik verlierenden Motors wieder herzustellen.

Die vorläufigen Einstellungen

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Reinigen Sie die Batterie und prüfen Sie ihren allgemeinen Zustand (siehe die Wöchentlichen Prüfungen).
2. Prüfen Sie die Niveaus und den Zustand alle habend die Beziehung zum Funktionieren des Motors der Flüssigkeiten (siehe die Wöchentlichen Prüfungen).
3. Prüfen Sie den Zustand und die Bemühung der Spannung priwodnogo des Riemens der Hilfsanlagen (es siehe die Prüfung des Zustandes und der Ersatz des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen).
4. Ersetzen Sie die Zündkerzen (es siehe der Ersatz der Zündkerzen).
5. Prüfen Sie den Zustand des filtrierenden Elementes des Luftfilters, erzeugen Sie den Ersatz (notfalls es siehe der Ersatz des filtrierenden Elementes des Luftfilters).
6. Prüfen Sie den Zustand des Brennstofffilters (es siehe der Ersatz des Brennstofffilters).
7. Prüfen Sie den Zustand aller Schläuche, bemühen Sie sich, habend die Leerstelle der Flüssigkeiten an den Tag zu bringen und, ihre Gründe zu entfernen (es siehe die Prüfung des Zustandes der Schläuche, und die Aufspürung der Quellen der Ausfließen).
8. Prüfen Sie die Installationen der Wendungen und der Qualität der Mischung des Leerlaufs (es siehe die Prüfung und die Regulierung der Wendungen und die Qualitäten der Mischung des Leerlaufs).

Wenn die Ausführung der obengenannten Prüfungen und der Korrekturen das erwünschte Ergebnis nicht gibt, erzeugen Sie die untengenannten Prozeduren.

Die nochmaligen Einstellungen

In Ergänzung zu den Prozeduren der primären Einstellungen erfüllen Sie die Folgenden:

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Prüfen Sie die Intaktheit des Funktionierens des Systems der Ladung (siehe die Systeme des Starts und der Ladung).
2. Prüfen Sie die Intaktheit des Funktionierens der Zündanlage (es siehe die Zündanlage - die Benzinmodelle).
3. Prüfen Sie die Intaktheit des Funktionierens des Stromversorgungssystemes (siehe das Kapitel des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe).
4. Ersetzen Sie WW die Leitungen der Zündanlage (es siehe die Prüfung des Zustandes der Zündanlage).