b398ca5a

3. Die laufende Bedienung

Die Spezifikationen

Die massogabaritnyje Charakteristiken

Alle gebrachten Kennwerte haben die ungefähre Bedeutung und können sich je nach dem Modell ändern.

Die Abmessungen
(In den Klammern sind die Bedeutungen für die Modelle der Kombi) gebracht

Die allgemeine Länge, mm

4520 (4710)

Die volle Breite, mm

1760 (1760)

Die volle Höhe des nicht beladenen Autos, mm


1400 (1420)

Die Radbasis, mm

2740 (2740)

Die Masse

Das Nettogewicht, kg

1176 ÷ 1260*

Die maximale zulässige Masse brutto, kg

1480 ÷ 1655*

Die maximale zulässige Belastung
Auf den oberen Gepäckraum, kg

75

Das maximale zulässige Gewicht des Anhängers, kg

1200

* Je nach dem Modell.

Der Druck nakatschki der Reifen (im kalten Zustand)

Der Typ des Reifens

Die Vorderräder, die Bar

Die Hinterräder, die Bar

175/70 R 14 84Т

2.3

2.1

175/70 R 14 84Н

2.3

2.1

185/65 R 14 86Н

2.3

2.1

195/55 R 14 84V

2.4

2.2

165/70 R 14 81Т (das Ersatzrad) *

2.9

2.9

185/65 R 14 87Т (das Ersatzrad) *

2.5

2.5

Der Druck nakatschki der Reifen ist auch auf schilde gebracht, der auf dem hinteren Rand gefestigten Fahrtür verhalten sich die Untenangeführten Bedeutungen zu den Reifen der Standardkomplettierung und können sich von den geforderten Kennwerten der auf dem konkreten Auto bestimmten Räder unterscheiden. Konsultieren Sie sich in schinomontaschnoj der Werkstatt. Gewöhnlich wird der nominelle Druck nakatschki die Reifen auf ihrer Seitenoberfläche angewiesen.
* Die Geschwindigkeit der Bewegung des Autos mit dem bestimmten Ersatzrad soll 113 Kilometer je Stunde (75 Meilen/tsch) nicht übertreten

Die Typen des Schmierens und der Flüssigkeiten

Die Motoren

Das universelle motorische Öl von der Zähigkeit SAE 10W/40 oder 15W/50, API SG/CD

Das System der Abkühlung

Das Frostschutzmittel auf Grund vom Äthylenglykol mit dem weichen Wasser

RKPP

Das transmissionnoje Öl, Shell SF5288 75/80W

AT

ATF Dexron II

Das hydraulische System

Die mineralische hydraulische Flüssigkeit LHM

Die Umfänge der Arbeitsflüssigkeiten

Das motorische Öl

Der l

Die Benzinmodelle

   - Ohne fetten Filter

      • die Modelle 1.6 und 1.8 l

4.5

      • die Modelle 2.0 des l

         a) die Gestanzte Schale kartera

4.6

         b) die Aluminiumschale

4.2

   - Einschließlich den fetten Filter, den l

      • die Modelle 1.6 und 1.8 l

4.8

      • die Modelle 2.0 des l

 

         a) die Gestanzte Schale kartera

5.0

         b) die Aluminiumschale

4.6

Die Anzahl des Öls, die für den Aufstieg seines Niveaus von der Notiz MIN zur Notiz den Schwung Mess- schtschupa notwendig ist

1.5

Die Dieselmodelle

 

   - Ohne fetten Filter

4.8

   - Einschließlich den fetten Filter

5.1

Die Anzahl des Öls, die für den Aufstieg seines Niveaus von der Notiz MIN zur Notiz den Schwung Mess- schtschupa notwendig ist

1.0

Die Flüssigkeit der Abkühlung des Motors

Der l

Die Benzinmodelle

   - Die Modelle 1.6 und 1.8 l

 

      • die Modelle ohne Klimaanlage
Der Luft (K/W)

7.0 (ungefähr)

      • die Modelle mit K/W

8.0 (ungefähr)

   - Die Modelle 2.0 des l

8.3 (ungefähr)

Die Dieselmodelle

 

   - Die Modelle ohne Turboaufladung und K/W

7.5 (ungefähr)

   - Die Modelle ohne Turboaufladung und mit K/W

8.5 (ungefähr)

   - Die Modelle mit der Turboaufladung

9.0 (ungefähr)

Das transmissionnoje Öl

Der l

Die Handschachtel der Umschaltung der Sendungen (RKPP)

1.9

Die automatische Transmission (AT)

   - "Trocken" karter

6.2

   - Der Ersatz der Flüssigkeit

2.4

Die hydraulische Flüssigkeit LHM

Der l

Alle Modelle

5.4

Der Umfang des Tanks

Der l

Alle Modelle

65


Der Motor

Der fette Filter

Champion F104

Die Spannung priwodnogo des Riemens der Hilfsanlagen (wird mit Hilfe des speziellen Instruments Citroёn erzeugt)

60 Blöcke SEEM

Das System der Abkühlung

Die Benzinmodelle

Der Bestand kühlend жидкости*

   - 28 % des Frostschutzmittels

Die Frostresistenz bis zu-15°S

   - 50 % des Frostschutzmittels

Die Frostresistenz bis zu-30°S

* Siehe auch die Instruktionen der Hersteller des Frostschutzmittels.

Das Stromversorgungssystem

Die Charakteristik

Die Bedeutung

Die Benzinmodelle

Die Wendungen des Leerlaufs (der Minen-1)

850 ± 50 (der Regulierung unterliegen nicht,
Werden ECU) kontrolliert

Die maximale Zulässige
Die Konzentration MIT in den durcharbeitenden Gasen
Bei der Mischung des Leerlaufs

0.4 % (der Regulierung unterliegt nicht,
Wird ECU) kontrolliert

Ausführlicher siehe die entsprechende Abteilung des Kapitels des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe.

Das filtrierende Element des Luftfilters

Champion U615

Der Brennstofffilter

Champion L206

Die Dieselmodelle

Die Wendungen des Leerlaufs (der Minen-1)

 

   - Die Modelle ohne K/W

800 +0, 800-50

   - Die Modelle mit K/W

850

Die Wendungen der Verhinderung spontan ostanowa des Motors (der Minen-1)

1500 ± 100

Die Dicke der Regelungsscheibe der Anlage der Wendungen der Verhinderung ostanowa, mm

 

   - Lucas

4.0

   - Bosch

3.0

Die Wendungen des schnellen Leerlaufs (der Minen-1)

950 ± 50

Das filtrierende Element des Luftfilters

Champion U543

Der Brennstofffilter

Champion L141

Der Typ der Kerzen nakaliwanija

Champion СН68

Die Zündanlage

Der Typ der Zündkerzen

   - Die Modelle 1.6 und 1.8 l

Champion RС9YСС

   - Die Modelle 2.0 des l

Champion RС7YСС

Die Größe des Interelektrodenspielraums, mm

0.8

* Die Größe des Interelektrodenspielraums ist ausgehend von den Forderungen gebracht, die von der Firma Champion vorgelegt werden. Bei der Anlage der Kerzen anderer Produzenten halten Sie an den Empfehlungen der Letzten fest.

Die Bremsmechanismen

Die minimale zulässige Dicke
Der Reibungslaschen

Mm

Der Leisten der Vorderbremsmechanismen

3.0

Der Leisten der hinteren Bremsmechanismen

2.0


Die Bemühungen der Verzögerung der Schnitzvereinigungen

Nm

Die Bolzen der Befestigung der Montageklammer natjaschitelja
priwodnogo des Riemens der Hilfsanlagen

22

Die Bolzen der Befestigung der Räder

90

Die Zündkerzen

25

Der Pfropfen saliwnogo/Kontrollöffnung
kartera die Transmissionen

20

Der Pfropfen der Abflußöffnung der Transmission

30