b398ca5a

9.2. Die automatische Transmission


Die äusserlichen Komponenten des Blocks der automatischen Transmission

1 — Carter des Reformators des Drehens
2 — Wesentlich karter
3 — der Stirndeckel
4 — die Schale kartera die Transmissionen
5 — der Richtende Hörer mess- schtschupa
6 — Schtschup der Messung des Niveaus ATF
7 — der Kühler ATF
8 — das Tau des Einschlusses des Regimes kick-down
9 — Sapun
10 — der Sensor-Schalter der Lösung des Starts / der Feuer des Rückwärtsgangs
11 — der Hebel der Auswahl der Sendungen

12 — das Hebeschiffshaltekreuz
13 — der Antrieb des Tachometers
14 — der Linke Ausgang der Hauptsendung
15 — der Rechte Ausgang der Hauptsendung
16 — der Ausflußpfropfen der Hauptsendung
17 — der Reformator des Drehens
18 — die Bolzen des Lagers der nochmaligen Welle
19 — der Regler des Bremsbands
20 — der Punkt der Kontrolle des Drucks
21 — der Ausflußpfropfen der Schale kartera die Transmissionen

Als zusätzliche Komplettierung auf die Benzinmodelle 1.8 und 2.0 l, sowie auf die Dieselmodelle ohne Turboaufladung kann die 4-stufige vollständig automatische Transmission (AT), bestehend dem Reformator des Drehens, der planetarischen Montage, gidropriwodnych muft der Kupplung und der Bremsbande (bestimmt sein siehe die Illustration die Äusserlichen Komponenten des Blocks der automatischen Transmission).

Der Reformator des Drehens gewährleistet die Flüssigkeitssendung des Drehmoments vom Motor zur Transmission. Eigentlich, der Reformator spielt die Rolle der automatischen Kupplung, die Verstärkung des Drehmoments bei der Akzeleration nebenbei gewährleistend.

Die planetarische Montage gewährleistet vier verschiedene Übertragungs- Beziehungen bei der Bewegung des Autos vorwärts und die Möglichkeit des Einschlusses der Umsteuerung. Die Größe der Übertragungsbeziehung klärt sich von, welche Komponenten der planetarischen Montage zum laufenden Moment blockiert sind, und welche sich drehen. Die Blockierung und otpuskanije der Komponenten der planetarischen Montage verwirklicht sich bei der Hilfe muft der Kupplung und der Bremsbande, die von der hydraulischen Steuereinheit aktiviert werden. Bildend AT gewährleistet die Flüssigkeitspumpe notwendig für die Abnutzung muft der Kupplung und der Bremsbande den hydraulischen Druck.

Der Fahrer verwaltet das Funktionieren der Transmission mit Hilfe des 7-Stellungshebels des Selektors. Die Übersetzung des Hebels in die Lage “D” gewährleistet die Möglichkeit der Bewegung des Autos mit der Umschaltung der Transmission im vollen Umfang der Übertragungsbeziehungen vier Vordersendungen. Es ist die Funktion der maschinellen Übersetzung der Transmission auf die herabgesetzte Sendung beim vollen Ausquetschen des Pedals des Gaspedals (kick-down) zusätzlich vorgesehen. Außer “D” ist es noch drei Lagen, gewährleistend die Vorwärtsbewegung des Autos im begrenzten Umfang der Übertragungsbeziehungen der Vordersendungen vorgesehen. So wird in der Lage “1” die Möglichkeit der Bewegung des Autos nicht höher als auf der 1. Sendung gewährleistet; in der Lage kann "die 2" Transmission im Umfang bis zur 2. Sendung, und in der Lage “3” entsprechend - bis zu 3. umgeschaltet werden. Die Regimes der begrenzten Umfänge sind für die Nutzung bei der Bewegung des Autos in den komplizierten Reisebedingungen, die mit der Notwendigkeit des Bremsens vom Motor verbunden sind (zum Beispiel, die Bewegung bergab oder nach der Papierschlange) vorbestimmt.

Keinesfalls erzeugen Sie die Umschaltung der Transmission ins Regime der Beschränkung der Übertragungsbeziehungen bei den hohen Wendungen des Motors (von oben 4000 in der Minute)!

Wegen der Komplexität der Konstruktion AT ist nötig es die Ausführung beliebiger Arbeiten nach ihrer Reparatur den Experten des Originalautoservices des Unternehmens Citroёn, verfügend über die entsprechenden Fertigkeiten und alles Notwendige von der Ausrüstung aufzutragen. In den gebrachten weiter Abteilungen ist nur die Beschreibung der Prozeduren der allgemeinen Bedienung AT, deren Ausführung unter die Kraft dem statistisch durchschnittlichen Mechaniker-Liebhaber enthalten.